Layout
Textgröße
Kontrast
Untertitel

Justizwachebedienstete und Justizwachebediensteter


1

Justizwachebedienstete und Justizwachebediensteter


2

Als Justizwachebeamtin oder Justizwachebeamter


3
  • sorgen Sie für eine umfassende Sicherheit in und außerhalb der Justizanstalt

4
  • sind Sie in unterschiedlichen und abwechslungsreichen Betätigungsfeldern tätig, wie zum Beispiel im Abteilungs-, Betriebs-, Wachzimmer- oder Werkstättendienst, in der Beaufsichtigung oder als Mitglied einer Justizwacheeinsatzgruppe bzw. Betriebsfeuerwehr/Brandschutzgruppe

5

 


6

 


7
  • leisten Sie einen wertvollen Beitrag zur Resozialisierung und Reintegration der Insassinnen und Insassen und arbeiten dabei intensiv mit speziell ausgebildetem Fachpersonal zusammen.

8

 


9

Der Einstieg in diese Tätigkeitsbereiche erfolgt als Vertragsbedienstete:r des Bundes.


10

Sie erhalten eine einjährige fundierte theoretische und praktische Ausbildung, ehe Sie mit der eigentlichen Tätigkeit als Justizwachebeamtin oder Justizwachebeamter beginnen.


11

 


12

Die Aufgaben von Justizwachebediensteten beinhalten verschiedenste Tätigkeiten im Bereich der Aufsicht und Betreuung von Untersuchungshäftlingen, Strafgefangenen und Personen, die in einer vorbeugenden Maßnahme in einer Österreichischen Justizanstalt (Gefängnis) untergebracht sind.


13

 


14

 


15

Bei der Berufsausübung wird eine professionelle, menschenorientierte, flexible und konsequente Arbeitsweise erwartet.


16

Ihre Perspektive


17
  • Eine attraktive, die Leistung honorierende Entlohnung im Rahmen des Gehaltsschemas des Bundes

18
  • Ein sicherer Arbeitsplatz mit abwechslungsreichen und herausfordernden Tätigkeiten

19
  • Umfassende Ausbildungen sowie umfangreiche Fortbildungs- und berufliche Aufstiegsmöglichkeiten

20

Ihr Profil


21
  • Österreichische Staatsbürgerschaft

22
  • Mindestalter 18 Jahre

23
  • Führerschein der Klasse B (Dieser kann auch während der Grundausbildung nachgereicht werden. Der Besitz einer Lenkberechtigung der Klasse B gilt jedoch als Voraussetzung für die Zulassung zur Dienstprüfung.)

24

 


25

 


26
  • Ableistung des Grundwehr- oder Zivildienstes ist erwünscht (das Erlöschen der Zivildienstpflicht ist gemäß § 6b Zivildienstgesetz zu beantragen)

27

 


28
  • Kein laufendes Straf- oder Disziplinarverfahren; keine strafgerichtlichen Vorstrafen oder schwerwiegenden disziplinären Verurteilungen

29

 


30
  • Abklärung der Vertrauenswürdigkeit durch eine Sicherheitsüberprüfung gemäß § 55 ff SPG

31
  • Ausreichende Rechen- und Rechtschreibkenntnisse

32
  • Körperliche Eignung

33
  • Ausreichende Sehleistung

34
  • Gepflegtes Erscheinungsbild (Tätowierungen dürfen keinen bedenklichen Inhalt haben; sichtbarer Körperschmuck muss abnehmbar sein)

35

 


36
  • Hohes Maß an psychischer Belastbarkeit

37

Körperliche Fitness: Die körperliche Fitness wird im Rahmen der Grundausbildung überprüft und stellt eine Voraussetzung für die Zulassung zur Dienstprüfung dar.


38

 

Cookie Consent mit Real Cookie Banner